Scottish Literature Now!

British Council Literature Seminar, Hamburg, 13. – 15. Februar 2020

Nachdem wir in den letzten Jahren das British Council Literature Seminar in Berlin veranstaltet haben, fahren wir nun zum ersten Mal in den Norden und nach Hamburg.

Wir freuen uns, für das 35. British Council Literature Seminar mit dem Literaturhaus Hamburg zusammenzuarbeiten. Unter dem Vorsitz der renommierten schottischen Schriftstellerin  Louise Welsh werden wir uns dem Thema Scottish Literature Now widem! Das Seminar beginnt am Abend vom Donnerstag, 13. Februar 2020, und endet am Samstag, 15. Februar 2020, um die Mittagszeit.

Das Seminar besteht aus einer öffentlichen Lesung, Präsentationen von vier weiteren literarischen Stimmen aus Schottland, Podiumsdiskussionen und von Autoren geleiteten Workshops.

Die teilnehmenden Autoren sind Mary Paulson-Ellis, Malachy Tallack, Kirsty Logan and Jay G Ying.

Seminar Komplettpreis: 150 €

Seminar Komplettpreis Studentenrabatt: 100 € (Studenten werden gebeten, beim Einlass einen gültigen Studentenausweis vorzuzeigen.)

Die Preise beinhalten ein Mittagessen am Freitag, 14.2.2020 (mit vegetarischen und nicht-vegetarischen Optionen) sowie Wasser, Tee, Kaffee und Snacks, die während der gesamten Veranstaltung verfügbar sein werden. 

Wir verpflichten uns, das Seminar so zugänglich wie möglich für Sie zu gestalten und würden gerne von Ihnen hören, wenn Sie spezielle Anforderungen haben. Bitte scrollen Sie auf dieser Seite nach unten, um mehr zu erfahren.

Es wird eine öffentliche Lesung von Louise Welsh am 13. Februar im Literaturhaus Hamburg geben. Alle Informationen dazu gibt es hier. 

“Scotland’s literature is woven through with political discourse, social realism, absurdity, romance and murder. This is not the tartan you’ll find in the tourist gift shop. This is the real thing. Reflections of a country on the cusp of change.” – Louise Welsh

Ein lächelnde Louise Welsh guckt nach rechts, Seminar Chair
Louise Welsh
Autorin Mary Paulson-Ellis guckt geradeaus und lächelt mit distinktiver Brille
Mary Paulson-Ellis © Chris Scott
Autor Malachy Tallack Porträt draußen mit graßigem Hintergrund
Malachy Tallack
Kirsty Logan guckt geradeaus in die Kamera mit rot-gefärbten Haar und gelbem Hintergrund
Kirsty Logan © Simone Falk
Schwarzweiss-Porträt vom Autor Jay G Ying mit bergiger Landschaft im Hintergrund
Jay G Ying

Zugänglichkeit: Ihre Ankunft

  • Das Literaturhaus Hamburg liegt in einer ruhigen Straße im Zentrum von Hamburg. Der Eingang zum Gebäude befindet sich direkt an der Straße mit einer kurzen Treppe, um das Gebäude zu betreten und einem Geländer auf der linken Seite. Es gibt auch einen Aufzug, der einen stufenlosen Zugang zum Gebäude bietet.
  • Wenn Sie den Aufzug bei Ihrer Ankunft benutzen möchten, können Sie Eva Rhiemeier (0172-1396869) im Vorfeld des Seminars kontaktieren, um zusätzliche Unterstützung zu erhalten. Dies ist jedoch nicht verpflichtend und die Mitarbeiter können Ihnen bei der Ankunft behilflich sein. 
  • Es gibt keine Parkplätze direkt am Veranstaltungsort, aber es ist möglich, dass Einzelpersonen vor dem Gebäude am Straßenrand abgesetzt werden. Der nächste Behindertenparkplatz befindet sich in der Herbert-Weichmann-Straße 44-46, ca. 450 m vom Veranstaltungsort entfernt.

Zugänglichkeit: während des Seminars

  • Das Seminar findet in englischer Sprache statt, aber Mitarbeiter des British Council und des Literaturhauses Hamburg stehen Ihnen gerne in deutscher oder englischer Sprache zur Verfügung, wenn Sie in den Pausen Fragen haben.
  • Der Seminarplan und die Biografien der Autoren werden den Teilnehmern bei der Ankunft als Ausdruck zur Verfügung stehen. Diese können im Vorfeld des Seminars in Großdruck gedruckt werden, bitte informieren Sie Eva Rhiemeier (0172-1396869) im Voraus, wenn Sie eine großgedruckte Kopie wünschen.
  • Während der Lesungen lesen die Autoren aus ihrer eigenen Arbeit und werden von einem Moderator befragt. Es wird auch Zeit für die Zuschauer sein, Fragen zu stellen.
  • Während der Podiumsdiskussionen werden mehrere Autoren gemeinsam auf der Bühne sitzen und über die im Zeitplan genannten Themen sprechen. Auch hier bleibt den Zuhörern Zeit, Fragen zu stellen.
  • Vorkenntnisse zu den im Seminar besprochenen Themen sind nicht erforderlich.
  • Wenn Sie im Voraus Fragen zum Format des Seminars haben, wenden Sie sich bitte an Eva Rhiemeier (0172-1396869) und sie wird Ihnen gerne weitere Informationen geben.

Zugänglichkeit: Der Veranstaltungsort

  • Im Inneren des Gebäudes gibt es einen Aufzug zu allen Etagen und eine behindertengerechte Toilette im Keller (erreichbar über Aufzug). Das Seminar findet im ersten und zweiten Stock statt.
  • Es gibt ein Streaming-System für D/Gehörlose und schwerhörige Personen, mit oder ohne Hörgeräte, das mit einem Gerät verwendet werden kann, das Ihnen vom Literaturhaus geliehen wird, oder durch einen Download auf Ihr Smartphone.   Weitere Informationen in englischer Sprache finden Sie auf der Website des Literaturhauses Hamburg. Wenn Sie weitere Informationen in englischer Sprache wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an Eva Rhiemeier.
  • Die Beleuchtung im Literaturhaus Hamburg im Hauptraum, in dem die Lesungen und Diskussionen stattfinden werden, ist recht dunkel. Wenn Sie daher Hilfe wünschen, wenn Sie dort sind, sprechen Sie bitte bei der Ankunft oder im Voraus mit Eva Rhiemeier (0172-1396869), die Ihnen gerne Hilfe bei der Organisation zukommen lässt.

Seminar-Agenda (in englischer Sprache)

13 February 

19.30 hrs

Public Reading: Professor Louise Welsh
chaired by Dr Kirsten Reimers

14 February 09.00 hrs

Registration

  09.30 hrs

Reading by Mary Paulson-Ellis
chaired by Norah Campbell, British Council Scotland

  11.30 hrs

Reading by Malachy Tallack
chaired by Professor Louise Welsh

  14.00 hrs Panel Discussion on 'Writing this World and Others: History, Fantasy and Other Realities'

with Kirsty Logan and Jay G Ying
chaired by Professor Louise Welsh

  16.00 hrs Reading by Jay G Ying

chaired by Matthias Kniep, Haus für Poesie Berlin

  18.00 hrs

Reading by Kirsty Logan
chaired by Professor Louise Welsh

15 February  09.30 hrs

Writers’ workshops
with Mary Paulson Ellis, Malachy Tallack, Kirsty Logan and Jay G Ying

  11.30 hrs

Panel Discussion on Interior and exterior landscapes: Writing Scotland, Writing the World & Closure
with Mary Paulson Ellis and Malachy Tallack 
chaired by Professor Louise Welsh

Haben Sie Fragen?

Melden Sie sich gerne mit Ihren Fragen bei uns: literature@britishcouncil.de

Sehen Sie auch