The Paper Cinema’s Odyssey I Musiktheater

Donnerstag 19 Juni 2014 -
20:00 bis 23:59
Orangerie Herrenhausen

Foto: © James Allan

KunstFestSpiele Herrenhausen I 19. Juni I 20:00

Die englische Gruppe „Paper Cinema” wurde 2004 von Nicholas Rawling, Imogen Charleston und Christopher Reed gegründet. In ihrer Theaterarbeit verbindet sie auf einzigartige Weise Live-Animation mit Musik. „The Paper Cinema’s Odyssey“ ist die jüngste und bislang größte Arbeit der Gruppe. Filmprojektion und meisterhaftes Spiel mit den Papierpuppen erzählen Homers Odyssee. Vor den Augen des Publikums werden sie von nur zwei Spielern im Moment der Aufführung geschaffen, in präzisem Timing bewegt und von einer Kamera an die Leinwand geworfen. Drei be­gnadete MusikerInnen ergänzen dies Spiel mit der Illusion um einengrandiosen Soundtrack, der auf wenigen Instrumenten und simplen Haushaltsgegenständen die Klangwelt eines Orchesters und ein be­eindruckendes Spektrum begleitender Geräusche entfesselt.

"The Paper Cinema’s Odyssey" wurde gemeinsam entwickelt von: Nicholas Rawling, Imogen Charleston, Caroline Williams, Irena Stratieva (Bewegung und Puppenspiel) und Christopher Reed, Ed Dowie, Katherine Mann, Matthew Brown (Musik)

Dauer: ca. 70 Minuten, Künstlergespräch im Anschluss an die Vorstellung

Tickets

Standard: 25/20/10 Euro (Ermäßigung: 20/15/8 Euro)

Altersempfehlung ab 14 Jahren; Kinder ab 8 Jahren in Begleitung der Eltern

Eine Koproduktion des Paper Cinema mit dem Battersea Arts Centre

Gefördert durch den British Council