Lesung von Hari Kunzru

Freitag 27 Januar 2017 -
19:30 bis 21:00
Werkstatt der Kulturen, Berlin

Hari Kunzru

Hari Kunzru ist Autor der Romane 'The Impressionist', 'Transmission', 'My Revolutions' und 'Gods Without Men'. 2003 wurde er vom Magazin Granta als einer der besten Nachwuchsschriftsteller ausgezeichnet und in die Liste der 'Best of Young British Novelists' aufgenommen. Von 2005 bis 2013 war er Vizeprasident der Organisation English PEN, die sich der Verteidigung der literarischen Meinungsfreiheit verschrieben hat. Sein Essay 'Twice Upon A Time: Listening to New York', das sich der New Yorker Musikszene widmet, wurde 2014 von Atavist Books veröffentlicht. 2017 erscheint Hari Kunzrus neues Werk 'White Tears'.

Lesung als Teil des British Council Literaturseminars 2017

  • 27. Januar 2017, 19:30, Werkstatt der Kulturen
  • Moderiert von Bernardine Evaristo
  • Freier Eintritt
  • Anmeldung online

Vom 26. zum 28. Januar nimmt Hari Kunzru am British Council Literaturseminar 2017 zum Thema 'Diverse Voices, New Directions' teil. Seine öffentliche Lesung ist Teil des Seminars, das zeitgenössische britische Autoren an drei Tagen im Januar für Lesungen, Diskussionsrunden und Workshops zusammenbringt. Teilnehmer können sich direkt mit den Autoren austauschen, zu denen dieses Jahr die Bachmann-Preis-Gewinnerin Sharon Dodua Otoo, Nikesh Shukla und Irenosen Okojie zählen. Mehr Informationen finden Sie hier.