The 2017 Berlin Writing Prize | Einsendeschluss 31. Juli

Samstag 15 April 2017 bis Montag 31 Juli 2017

Bis zum 31. Juli 2017 lädt das Team von The Reader Berlin Schriftsteller aus der ganzen Welt dazu ein, Beiträge zum Thema ”Home is Elsewhere” für "The Berlin Writing Prize" einzureichen. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb für kreatives Schreiben, an dem auch Autoren teilnehmen können, die bisher nichts veröffentlicht haben.

Preise

Zu gewinnen gibt es eine Gastautorenschaft in Berlin für vier Wochen im Circus Hotel. Zudem freuen wir uns, dem Gewinner einen Delegierten-Platz beim British Council Literaturseminar 2018 in Berlin anbieten zu können. Das Seminar findet über drei Tage während der Gastautorenschaft statt (genaue Daten werden noch bekanntgegeben). 

Das Seminar findet seit 33 Jahren statt und bietet Studierenden, Akademikern, Verlegern, Übersetzern, Journalisten und Literaturfreunden die Chance, neue literarische Stimmen aus dem UK kennenzulernen. Seit seinem Bestehen haben Schriftsteller wie Ian McEwan, A S Byatt, Salman Rushdie, Jeanette Winterson und David Nicholls…sowie das Berlin-Writing-Prize-Jurymitglied Irenosen Okojie teilgenommen. 2017 haben Zuschauer in über 72 Ländern den Live-Stream des Seminar verfolgt.  

Details zum Wettbewerb

  • Thema: Home is Elsewhere
  • Genre: Prosa (Belletristik und Sachliteratur)
  • Länge: Maximal 3,000 Wörter, ausschließlich Titel
  • Teilnahmegebühr: 9 Euro, per Paypal zu zahlen, Einreichung per Email an competition@thereaderberlin.com (Teilnahmebedingungen beachten)
  • Einsendeschluss: 31. Juli, Mitternacht
  • Ergebnisse werden am 1. Oktober 2017 bekanntgegeben
  • Zeitraum der Gastautorenschaft: 22. Januar bis 18. Februar 2018 

Britische Jury-Mitglieder 

Alle Einsendungen werden vom Team des The Reader Berlin gelesen, das eine Vorauswahl trifft, die von der Jury bewertet wird. Dieses Jahr gehören drei britische Schriftsteller zur Jury: 

Irenosen Okojie

Irenosen Okojie ist eine Autorin und Projektmanagerin im Bereich der Künste. Zu Ihren Werken gehören die Kurzgeschichten-Sammlung "Speak Gigantular" und der Roman "Butterfly Fish", der einen Betty-Trask-Award gewonnen hat. Irenosens Arbeit wurde in featured in The Observer, The Guardian, von der BBC und der Huffington Post veröffentlicht. Sie ist eine der spannendsten neuen literarischen Stimmen aus London und hat dieses Jahr als Panelist und Workshop-Leiterin am British Council Literaturseminar teilgenommen.

Paul Scraton

Paul Scraton ist ein seit 2001 in Berlin lebender Schriftsteller und Herausgeber. Geboren wurde er in Lancashire. Paul ist Chefredakteur von "Elsewhere: A Journal of Place" und Autor von "Ghosts on the Shore: Travels along the German Baltic Coast" (Influx Press, 2017). 

Michael Salu

Michael Salu ist Autor, preisgekrönter Creative Director und Künstler. Seine Belletristik, Sachbücher und Kunst wurden in verschiedenen Publikationen veröffentlicht, unter Anderem in Tales of Two Cities (Penguin RandomHouse), Grey Magazine und im neuen literarischen Journal von Freeman. Salu leitet eine multidisziplinäre kreative Beratung und ist Mitbegründer der kulturellen Eventserie Local Transport. Derzeit arbeitet er an einem Sammelband und zwei Filmproduktionen. Er ist der ehemailige Creative Director und Kunstredakteur von Granta Publications.