Poetry goes public: Lesung und Diskussion mit Crispin Best

Montag 22 Juni 2015 -
19:00 bis 23:59
Akademie der Künste, Berlin

Poetry goes public: Neue Formate - Alte Gebräuche

Mit Crispin Best (Dichter, UK), Matilde Campilho (Dichterin, Portugal), Annika Henderson (Musikerin, UK), Karl Holmqvist (Visueller Künstler, Schweden), Hanne Lippard (Visuelle Künstlerin, Norwegen)

Moderation: Ricardo Domeneck (Dichter, Brasilien / Deutschland)

In der Gutenberg-Galaxis stand der Text fixiert auf Papier den Lesenden gegenüber. Doch wie präsentiert sich Poesie der Öffentlichkeit im digitalen Zeitalter? Für die eingeladenen Dichterinnen und Dichter sind die technischen Möglichkeiten der Gegenwart selbstverständlich. Sie experimentieren mit klanglichen und visuellen Elementen. Ihre textbasierte Kunst verorten sie im Internet, offen für Interaktivität mit anderen Nutzern. Das klassische Medium des gedruckten Buchs rückt in den Hintergrund, während das Sprechen zum Publikum eine Renaissance erfährt. Die Zuhörenden und Zuschauenden erwartet Textkunst im Film von Karl Holmqvist, Video und Lesung von Matilde Campilho, Texte des Internetdichters Crispin Best und eine Lesungsperformance mit Hanne Lippard. 

Poesiefestival Berlin

Das poesiefestival berlin findet seit 2000 jährlich statt, seit 2008 ist die Akademie der Künste Kooperationspartner und wichtigster Austragungsort des Festivals. Es wird unterstützt vom Hauptstadtkulturfonds.

  • Veranstaltung in deutscher und englischer Sprache.
  • Veranstaltungsort: Akademie der Künste, Kleines Parkett, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
  • Tickets: EUR 8,00 (EUR 5,00 ermäßigt)

Mit freundlicher Unterstützung durch: British Council, Botschaft des Königreichs Norwegen, Botschaft Portugal, Camoes Instituto da Cooperação e da Língua