One Square Metre – Photography meets urban Art I Ausstellung

Freitag 04 September 2015 - 00:00 bis Sonntag 11 Oktober 2015 - 00:00
Kommunale Galerie Berlin

Boxi I Michael Hughes I Klebebande Berlin I Joachim Seinfeld I Slinkachu

Die Ausstellung rückt eine Design-Ikone der Alltagskultur als Kunstobjekt in den Mittelpunkt, die als  Inbegriff der „Britishness“ gilt: Die rote Telefonzelle. In ihrer Heimat Symbol und Sympathieträgerin zugleich, kam sie einst als Geschenk der britischen Alliierten nach Berlin. 

70 Jahre nach Kriegsende erinnert die Kommunale Galerie Berlin mit dieser bezirksübergreifenden Ausstellung an die Präsenz der Britischen Alliierten in der deutschen Hauptstadt. Die Nutzung neuer künstlerischer Ansätze sowie die Verbindung von Stadtraum und Kunstraum bilden den gemeinsamen Kontext aller Arbeiten.  

Die roten Telefonzellen

Die roten Telefonzellen mit ihrer Grundfläche von einem Quadratmeter werden für die Ausstellung zu temporären Kunstorten im öffentlichen Raum. Urbane Interventionen ersetzen sie an ihren ehemaligen Standorten. Zu sehen sind in den fünf „Kunst-Satelliten“ aktuelle Positionen deutscher und britischer Kunst von Fotografie über Malerei bis hin zur Urban Art. In der Kommunalen Galerie Berlin werden die Werke der beteiligten Künstler in einer Gruppenausstellung präsentiert.

Eröffnung

Kommunale Galerie Berlin 

Fr, 04.09.2015, 19 Uhr I Die Künstler sind anwesend 

Britische Telefonzellen als Kunst-Satelliten 

1. Fehrbelliner Platz I former Rathaus Wilmersdorf I 10713 Berlin - Michael Hughes

2. Mathilde-Jacob-Platz I Rathaus Tiergarten I 10555 Berlin - Joachim Seinfeld

3. Greenwichpromenade I 13507 Berlin - Slinkachu

4. Rathaus Tempelhof I Tempelhofer Damm 165 I 12099 Berlin - Boxi

5. Rathaus Spandau I Carl-Schurz-Straße 2/6 I 13597 Berlin - Klebebande Berlin

Hauptausstellung mit allen Künstlern 

Kommunale Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin 

Öffnungszeiten

  • Di-Fr 10-17 h
  • Mi 10-19 h
  • So 11-17 h

Eintritt frei