©

British Council Germany, Illustration by Joey Yu.

Baue deine künstlerischen Fähigkeiten und internationalen Kontakte weiter aus – auf der Liebermann Villa im Wannsee, Berlin

Im Jahr 2018 feiert die Ausstellung „Twentieth Century German Art“, die 1938 in London stattfand, ihr 80. Jubiläum. Die Ausstellung stellte die größte internationale Antwort auf die Kampagne  „Entartete Kunst“ der Nationalsozialisten dar und enthielt mehr als 300 Meisterwerke der deutschen Moderne – darunter befanden sich Werke genau jener Künstler, die in Deutschland verfolgt wurden. Die Ausstellung war auch eines der bemerkenswertesten Projekte, mit denen sich deutsche Emigranten und die verfemten Künstler selbst zu Wort meldeten. Mehr als 100 Ausstellungsstücke kamen von deutsch-jüdischen Unternehmern, Linkspolitikern und Künstlern, die Deutschland bereits verlassen hatten.

Im Herbst 2018 bringt die Ausstellung „London 1938: Defending „Degenerate“ German Art“ in der Liebermann Villa auf Berlins Wannsee einige der originalen Londoner Ausstellungswerke zusammen  und informiert gleichzeitig über die Leihgeber aus dem Jahr 1938 sowie über die Hintergründe ihrer Leihgaben und die Auswirkung der Ausstellung in Großbritannien und Deutschland.

Unser Programm für aufstrebende Künstler*innen

Wir bieten 4 aufstrebende Künstler*innen aus Großbritannien und Deutschland Plätze in unserem Programm an. Bei einem Besuch der Ausstellung und dem Entwickeln ihrer eigenen Kunstwerke als Antwort auf die Werke können die Künstler*innen ihre Fähigkeiten und Netzwerke weiterauszubauen.

Zwei britische und zwei deutsche KünstlerInnen werden von uns eingeladen, für drei Tage nach Berlin zu kommen, um am 9. Oktober 2018 einen Tag in der Liebermann Ausstellung zu verbringen und die Kuratorin Dr. Lucy Wasensteiner und die weiteren KünstlerInnen des Programms zu treffen. Der Besuch soll als Inspiration für ihre eigenen Arbeiten dienen und die KünstlerInnen werden über die Kanäle des British Council kommuniziert. Das Programm soll die aufstrebenden, jungen Talenten in Großbritannien und Deutschland hervorheben, zu ihrer Bekanntheit beitragen und ihnen den Aufbau von internationalen Netzwerken ermöglichen.

Erfolgreiche Kandidaten werden/ wird:

  • vom 08-10 Oktober 2018 nach Berlin eingeladen. Reise-, Unterkunfts- (8. Und 9. Oktober) sowie Unterhaltskosten sind gedeckt.
  • einen Tag in der Ausstellung in der Liebermann Villa verbringen und  die Kuratorin Dr. Lucy Wasensteiner und weitere KünstlerInnen treffen um die Ausstellung und ihre eigenen Arbeitsweisen zu besprechen
  • die Möglichkeit geboten, das Museum alleine zu erkunden und ihre eigene künstlerische Antwort auf die Ausstellung zu beginnen
  • eine Unterstützung in Höhe von £500 erhalten, die alle Kosten ihrer künstlerischen Arbeit abdecken. Die Arbeit bleibt im Besitz des Künstlers/ der Künstlerin.
  • Teil der Filmaufnahmen zu einem Video über die Ausstellung
  • die Möglichkeit geboten, ihre Arbeiten in 2-4 Instagram, Twitter oder Facebook Posts darzustellen 

Wir haben die Informationen auf dieser Seite als Audioaufnahme bereitgestellt. Du kannst dir diese hier anhören.

Auswahlverfahren

Wir laden alle KünstlerInnen ein sich zu bewerben, die...

Erforderlich:

  • in Deutschland oder Großbritannien wohnhaft sind
  • sich für die Kulturbeziehungen zwischen Großbritannien und Deutschland interessieren
  • einen Bachelor oder Masterabschluss (oder vergleichbare Abschlüsse) im Jahr 2016 oder 2017 erhalten haben, oder im Jahr 2018 erhalten werden oder zur Zeit in einem Masterstudiengang im Bereich Kunst eingeschrieben sind, oder vergleichbare Erfahren im Bereich Kunst haben (bitte gib dies in deiner Bewerbung genauer an)
  • die Ambitionen haben als KünstlerIn zu arbeiten
  • englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 oder höher besitzen

Wünschenswert:

  • in einem Künstlernetzwerk involviert sind
  • eine aktive Social Media Präsenz besitzen
  • ein Netzwerk aus gleichgesinnten KünstlerInnen aufbauen möchten
  • (für Britische Bewerber) Deutschkenntnisse auf B1+ Niveau besitzen

Der British Council unterstützt die Bewerbung von Gehörlosen oder behinderten KünstlerInnen  für das Stipendium. Der British Council unterstützt ausgewählte KünstlerInnen mit Zugangskosten. Bei weiteren Anfragen über das Programm oder Zugangskosten, wende dich bitte an Lucy Curzon: Telefon +49 (0)30 311 09975 oder lucinda.curzon@britishcouncil.de

Bewerbungen

  • Sende uns einen Text über 500 Wörter, in dem du erklärst warum du der/die geeignete KandidatIn bist und schildere uns, wie die Auswahlkriterien auf dich zu treffen und welche besonderen Fähigkeiten du mitbringst sowie was du lernen möchtest.
  • Füge deinen Lebenslauf hinzu
  • Füge 6-10 Bilder (jpg) deiner Arbeiten hinzu
  • E-Maile uns bis zum 31. August 2018 mit der Betreffzeile "Degenerate Art Exhibition" an artistapplications@britishcouncil.de
  • Die Gewinner werden am Freitag, dem 7. September bekanntgegeben
  • Wenn du Hilfe bei deiner Bewerbung benötigst, dann wende dich an Lucy Curzon (lucinda.curzon@britishcouncil.de) oder Frauke Kegel (frauke.kegel@britishcouncil.de)
  • WICHTIGER HINWEIS: Emails dürfen nicht größer als 10 MB sein. Wenn deine Bewerbung größer ist, bitte die ganze Bewerbung per WeTransfer schicken. 

Sehen Sie auch

Externe Links