FameLab

FameLab - das Sprungbrett für junge Wissenschaftler

Effektive Wissenschaftskommunikation kann Stereotypen brechen, Begeisterung sowie Interesse wecken und öffentliche Finanzierung für Forschungsprojekte rechtfertigen. Der Wettbewerb FameLab inspiriert, fördert und motiviert junge Wissenschaftler dazu, aktiv auf die Öffentlichkeit und potentielle Förderer ihrer Forschungsprojekte zuzugehen. 

Wissenschaftskommunikation im Vereinigten Königreich

Das Vereinigten Königreich ist ein Kompetenz-Zentrum für Wissenschaftskommunikation, das viel Wert auf die allgemeine Verständlichkeit von Forschungsergebnissen legt.

Jedes Jahr findet das Finale von FameLab International im Rahmen des 'The Times Cheltenham Science Festival' in Großbritannien statt. Dann zeigen die Gewinner der nationalen FameLab-Entscheide ihr Können, treffen andere Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt und lernen von britischen Experten.

Geschichte

Seit seiner Gründung auf dem 'Times Cheltenham Science Festival' 2005 hat sich FameLab zum weltweit führenden Wettbewerb im Bereich has Wissenschaftskommunikation entwickelt. Die Kooperation mit dem British Council begann 2007 und hat zu einer globalen Verbreitung des Wettbewerbs geführt, mit mehr als 5000 jungen Wissenschaftlenr und Ingenieuren, die in über 25 Ländern antreten. Die Anzahl der beteiligten Ländern steigt jedes Jahr.

Lernen Sie mehr über FameLab in Deutschland.