Ken Loach | Filme & Gespräch | New British Cinema Festival

Freitag 09 Januar 2015 - 00:00 bis Samstag 31 Januar 2015 - 00:00
Metropolis Kino, Hamburg

New British Cinema - Perspectives on Reality,  Metropolis Kino Hamburg 

Das zwölf Langfilme und diverse Kurzfilme umfassende Programm setzt das Frühwerk von Ken Loach, eine Werkschau von Andrea Arnold und experimentelle Arbeiten einer neuen aufstrebenden Regiegeneration miteinander in Beziehung.

13. Januar, 19:00, Filmvorführung "Kes" und Kinogespräch mit Ken Loach  

Rachel Launay, Direktorin des British Council Germany, wird Ken Loach mit einer Rede in Hamburg begrüßen, bevor sein Film "Kes" gezeigt wird. Im Anschluss findet ein Kinogespräch mit dem Regisseur statt.

"Der 14-jährige Billy Casper lebt in der nordenglischen Bergwerksstadt Barnsley. Von seiner geschiedenen Mutter wird er vernachlässigt, vom großen Bruder terrorisiert, von sadistischen Lehrern gedemütigt und von Klassenrowdys getriezt. Trost findet der schmächtige Einzelgänger allein in der Aufzucht eines jungen Falken, den er selbst aus dem Horst geholt und Kes getauft hat. Hingebungsvoll trainiert der Junge das Tier, bis eines Tages der Bruder für eine vermeintliche ‚Verfehlung‘ grausam Rache an Billy nimmt ...“ (Berlinale-Katalog 2014)

Mehr Filme von Ken Loach beim New British Cinema Festival 2015

  • Riff-Raff, 10. Januar, 19:15 Uhr und 28. Januar um 19:30
  • Family Life, 11. Januar um 19:00
  • Looks and Smiles 14. Januar um 17:00 und 19. Januar um 17:00
  • Cathy Come Home 14 Januar um 19:00 und 15 Januar um 21:15

Der Autor Willi Winkler bezeichnet Ken Loach als den “großen Katastrophenfilmer des gegenwärtigen Kinos. Bei ihm gibt es allerdings keine dramatischen Schiffsuntergänge, keine explodierenden Raffinerien, kein einziges Erdbeben erschüttert seine Filme, kein Unwetter verstört die Zuschauer … Loach ist der große Erzähler kleiner, gesamtgesellschaftlich gesehen sogar mikroskopisch kleiner Geschichten. Im Mittelpunkt seiner Katastrophenfilme steckt immer die kleine Geschichte, die auch davon handelt, wie die große seinen Leuten mitspielt.” (Hommage Ken Loach, Berlinale 2014).

 Weitere Informationen

Ticketpreis: € 7,00 (Mitglieder € 4,00)

Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstrasse 10, 20354 Hamburg