©

British Council / Mat Wright

Date
Montag 13 November 2017 -
18:00 bis 19:30
Location
Eintritt frei. Anmeldung erforderlich.

Der British Council, die Britische Botschaft und Wissenschaft im Dialog freuen sich, Sie kurz vor Abschluss desWissenschaftsjahres 2016-17 zu einer besonderen Ausgabe der Veranstaltungsreihe Wissenschaft kontroversam 13. November 2017, 18:00 Uhr in der Britischen Botschaft, Wilhelmstraße 70-71, 10117 Berlin einzuladen.

Thema des Abends ist: The New Gold Rush? The risks and rewards of deep sea mining

Es diskutieren hierzu Expertinnen und Experten aus Deutschland und Großbritannien, das in diesem JahrPartnerland des Wissenschaftsjahrs ist.

Diskutanten:

  • Dr. Annemiek Vink, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
  • Prof. Dr. Uwe Jenisch, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht Kiel
  • Dr. Chris Hauton, National Oceanography Centre Southampton
  • Paul Lusty, British Geological Survey, Environmental Science Centre Keyworth

(Moderation: Jan-Martin Wiarda)

Ehrengast: Henry Green, Project Leader, Foresight Future of the Sea, Government Office for Science, der den Foresight Report präsentieren wird.

Das Foresight-Projekt zur Zukunft des Meeres  wurde im April 2016 mit Unterstützung der britischen Regierung gestartet. Es ist breit angelegt und umfasst die Themen Zukunft der Meereswirtschaft, Marine Umwelt, globales und nationales Recht, internationale Entwicklung und Forschung, worin sich die Bandbreite der Interessen der britischen Regierung an den Meeren zeigt. Das Projekt konzentriert sich im Wesentlichen auf die grundsätzliche Ausrichtung der Meerespolitik Großbritanniens.

Das Projekt wird von einem Expertengremium geleitet. Veröffentlicht wurden ein zusammenfassender Bericht (angekündigt), eine Reihe von Beiträgen aus der Sicht der Wirtschaft  sowie wissenschaftliche Beiträge

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung bis Mittwoch, 8. November 2017 unter folgendem Link an: ONLINE-ANMELDUNG

Bitte beachten Sie, dass zum Einlass ein gültiges Ausweisdokument mitgeführt werden muss.